Der Gruppenraum (Ü3)

Fester Bestandteil unseres Gruppenraums ist das Spielhaus mit zweiter Ebene, das je nach den Bedürfnissen der Kinder verwandelbar ist. Die Tische im Gruppenraum stehen zur freien Verfügung und werden meist als Knet-, Mal-, Bastel- und Spieltische genutzt.
Der große, runde Teppich in der Mitte des Raums ist unser Treffpunkt beim täglichen Morgenkreis, bei Geburtstagsfeiern und gemeinsamen Spiel- und Erzählrunden.
 

Das Dorfgemeinschaftshaus

Die Pünktchen-Gruppe (U3) wird aktuell in einem Teilbereich des Dorfgemeinschaftshauses, direkt gegenüber dem Kindergartengebäude betreut. Die Räumlichkeiten wurden sowohl baulich als auch durch die Inneneinrichtung optimal für diesen Zweck hergerichtet. So gibt es einen großen, maßgefertigten Wickeltisch, eine Garderobe mit eigenem Haken für jedes Kind, viele Spielgeräte und Rückzugsmöglichkeiten.
Durch den Umbau des "Flachdachbereiches" des Kindergartengebäudes soll so bald wie möglich ein eigener Gruppenraum, für die Pünktchen im Kindergartengebäude entstehen.


Der Flur

Der Flur bietet, genauso wie die anderen Räume, Spielmöglichkeiten für die Kinder und grenzt an die offene Küche.
Außerdem findet man im Flur unser Bücherregal und die „Räuberhöhle“ wohin die Kinder sich zurückziehen und Bücher anschauen können. Zusätzlich steht  ein Spieltisch für verschiedene Beschäftigungen wie z.B. Gesellschaftsspiele, Puzzle, Bügelperlen etc.  zur Verfügung.


Die Turnhalle / Mehrzweckraum

Durch die große Turnhalle können wir den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten anbieten. Kletterberge, eine Schaukel, Taue, eine Rollenrutsche, Minitrampoline, große Bausteine, Riesenkreisel und vieles mehr bieten reichlich Gelegenheit um sich auszutoben, miteinander zu spielen, sich auszutesten und mutig zu sein.


Der Ruheraum - Kleiner Intensivraum

Hierhin können die Kinder sich zurückziehen, wenn sie eine Ruhepause brauchen. Hier haben sie Gelegenheit sich Bilderbücher anzusehen, ausgedachte Geschichten zu erzählen oder sich auf eine Phantasiereise zu begeben. Dieser Raum dient ebenfalls zur intensiven Förderung von Kindern. Hier arbeitet die Frühförderin, die Ergotherapeutin oder die Integrativkraft mit den integrativen Kindern.
In diesem Raum entsteht zurzeit unser Planetenmuseum. Dieses ist ein Projekt der älteren Kinder, welche sich mit dem Thema  Universum beschäftigt haben. Die Kinder gestalteten die Planeten plastisch und schufen so das Sonnensystem, das sich per Motor bewegt. So hängt es gut sichtbar für alle unter der Decke.


Die Küche und Kinderküche

Hauswirtschaftliches Arbeiten macht den Kindern Spaß. Auch hier können sie ihre erworbene Selbständigkeit zeigen, wenn sie den Auftrag erhalten, Trockentücher oder Getränke (Milch, Mineralwasser etc.) aus der Küche zu holen.
Kochen und Backen gehören zum Kita-Alltag und eine gesunde Ernährung ist uns wichtig. So bereiten wir häufig mit den Kindern einen Kuchen, Brot oder eine Nachspeise zu.


Das Büro

Unser Büro bietet Platz für die administrative Arbeit der Leitung und der Erzieherinnen. Für die Kinder ist dieser Raum als einziger „tabu“.


Der Eingangsbereich

In unserem Windfang bietet eine große Garderobe Platz für die Jacken, Schuhe und das Turnzeug der Kinder. Jedes Kind hat sein Zeichen und kann seine Sachen entsprechend zuordnen. Zusätzlich findet hier das tägliche Frühstück statt. Die Kinder haben die Möglichkeit, von dort aus durch die großen Glastüren das Geschehen auf dem Innenhof oder im Dorfgemeinschaftshaus zu verfolgen.


Der Wasch-/Wickelraum und die Toiletten

Unsere Kita verfügt über einen großen Waschraum mit Toiletten. Jedes Kind hat ein eigenes Handtuch an seinem Zeichen. Die Übermittagskinder putzen nach dem Mittagessen ihre Zähne an den Waschbecken. Die Personaltoilette ist hier ebenso zu finden wie der Wickelraum für die kleinsten Kinder.
Den Waschraum nutzen wir viel für kreative Angebote, wie Malen mit Wasserfarbe, Stempeln  und Matschaktionen.


Das Außengelände

Wir haben das Glück, über ein weitläufiges Außengelände zu verfügen. Der ehemalige Schulhof bietet reichlich Platz zum Roller-, Trettrecker– und Fahrradfahren, zum Hinkelkästchen-Hüpfen und Rennen. Die sich anschließende große Wiese mit vielen Spielgeräten wie Rutsche, Schaukel, Wippe, Trampolin etc. lädt die Kinder zum Spielen im Freien ein.